People-based Marketing

VON DATA-DRIVEN ZU

PEOPLE-BASED MARKETING

Erfolgreiche Digital Marketing Strategien in einer Privacy First Ära

PBM-Isometric-4_edited.png

Über People-based Marketing

People-based Marketing stellt als Weiterentwicklung von Data-driven Marketing die nächste Evolutionsstufe im digitalen Marketing dar. Es löst kanalspezifischen Kampagnen, Daten in Silos und nicht konsistenten Kundenerlebnisse ab und fokussiert sich stattdessen komplett auf den Nutzer. Anhand eines übergreifenden Nutzerprofils und geeigneter Technologie lässt sich damit auch in einer Privacy First Ära realisieren, die richtige Botschaft zum richtigen Zeitpunkt an die richtige Person zu liefern.

 

Über das Buch

In dem Buch„Von data-driven zu People-based Marketing“ zeigt Marco Hasslerpraxisnah, wie People-based Marketing Schritt für Schritt umgesetzt werden kann: Von der Sammlung der Nutzerdaten und der Identifikation des Nutzers über alle Kanäle in einem schwierigen datenschutzrechtlichen Umfeld über Marketing-Technologien wie Customer Data Platforms oder Private Identity Graphs, bis hin zur Gestaltung gesamter Always-On-Marketing-Programme werden alle dafür notwendigen Bereiche detailliert erläutert. Der Abschluss bildet die Erfolgsmessung von Maßnahmen für ein gelungenes People-based Marketing.

PBM-Buch-3D-EN-wide.png
 

Aus dem Buch

Die Bausteine von People-based Marketing

PBM-Isometric-5_edited.png
PBM-Isometric-5_edited.png
PBM-Isometric-5_edited.png

Customer Centricity

Was wäre People-based Marketing ohne Customer Centricity? Es würde dem Begriff «People-based» jedenfalls kaum gerecht werden. Doch allein Personas und Customer Journeys reichen nicht mehr: Erst Micro-Moment Journeys werden der Anforderung einer Hyper-Personalisierung gerecht, in der die Journeys hochindividuell sind und Nutzer sich eher wie auf dem Netz von öffentlichen Verkehrsbetrieben bewegen und an jeder Haltestein ein-, aus oder umsteigen können.

First-Party Daten

Daten sind natürlich die Basis in data-driven Marketing. Aber People-based Marketing geht noch weiter und benötigt eine durchgängige Erkennung von Nutzer auf allen Kanälen und Geräten. Eine First-Party Datenstrategie ist daher von Nöten, um die Herausforderungen Channel-Gap, Device-Gap und Consent-Gap zu überwinden oder zumindest zu mildern.

Marketing- Technologie

Erst die geeignete Marketing-Technologie ermöglicht die Realisierung all dieser Anforderungen. Private Identity Graphs und Customer Data Platforms stehen dabei im Kern der Lösung. Es braucht jedoch eine komplette Marketing-Architektur und eine entsprechende Technologie-Strategie, um Daten und Aktivierung in einer intelligenten Orchestrierung zusammenzubringen.

 

Blick ins Buch

Laden Sie das Inhaltsverzeichnis sowie einen Buchausschnitt herunter, damit Sie sich ein Bild über das Buch machen können.

 

Über den Autor

Marco Hassler arbeitet als Senior Principal Consultant bei Merkle, einer führenden Customer Engagement Agentur. Er berät Großunternehmen zu Marketing-Technologien und der Nutzung von Daten für erfolgreicheres Marketing. Bereits seit über 20 Jahren ist im Digital-Umfeld tätig und war Miteigentümer der Digital-Agentur Namics. Er ist spezialisiert auf Themen wie Digital Analytics, Marketing Automation, Customer Experience oder Digital Marketing und zu diesen Themen auch als Buchautor, Fachreferent und Hochschul-Dozent bekannt.

 
 

Das Buch bestellen

Bestellen Sie jetzt Ihr Exemplar! Das Buch ist als Hard-Cover bei Amazon.de sowie verschiedenen Buchläden erhältlich. Nur hier erhalten Sie Ihr vom Autor handsigniertes Exemplar (Lieferungen nur innerhalb der Schweiz möglich).

Das eBook ist in Englischer Sprache (EPUB) ebenfalls direkt hier zum Download erhältlich (Sprachwahl auf Englisch umstellen). 

Ihr Feedback ist Willkommen!

Danke für Ihre Nachricht!